Die Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie e.V. (ADK) der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft versteht sich als eine Vereinigung von firmenunabhängigen Dermatologen und Naturwissenschaftlern, die auf kosmetologischem und hautphysiologischem Gebiet forschen und lehren oder sich dafür interessieren. Der Verein dient daher der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre auf diesem Gebiet.

Dies soll erreicht werden durch:

  • Beratung des Vorstandes der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Fragen der dermatologischen Kosmetologie
  • Aus- und Fortbildung von Dermatologen, Arztassistentinnen und Kosmetikerinnen in dermatologischer Kosmetologie
  • Vertretung der Interessen der dermatologischen Kosmetologie national und international
  • Förderung der Forschung und des wissenschaftlichen Nachwuchses in der dermatologischen Kosmetologie

Der Jahresbeitrag beträgt seit dem 01.01.2000 EURO 40,00. In diesem Betrag ist der Bezug des Verbandsorgans “Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie” enthalten.

Jedes Jahr beteiligt sich die ADK an Tagungen und Symposien mit Vorträgen und Workshops zur dermatologischen Kosmetologie und Ästhetik.

Die ADK wurde gemäß Mitgliederbeschluß im Jahre 2001 – den neuen Entwicklungen im Gesundheitssystem Rechnung tragend – in Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie e.V. in der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (abgekürzt ADK) umgenannt.

Sitz der Arbeitsgemeinschaft ist München.
Die ADK ist im Vereinsregister beim Amtsgericht München eingetragen.